Dein eigener Radiospot!

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen

Für Aufträge zur Ausspielung einer über die Online Buchungsplattform „RadioAdMaker“ (der "RadioAdMaker") erstellten und gebuchten Werbesendung (der "Werbespot") gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von ANTENNE VORARLBERG GmbH (nachfolgend „ANTENNE VORARLBERG“)

  1. Der RadioAdMaker ermöglicht die maschinelle Erstellung von Werbespots mit einem vom Auftraggeber vorgegebenen Text. Die Audiofassung erstellt der RadioAdMaker unter Einsatz von künstlicher Intelligenz ("KI") des Anbieters OpenAI und unter Verwendung der Cloud-Lösung Microsoft Azure. Hierbei kommen künstliche Stimmen und vorgefertigte Musikinhalte zum Einsatz. Die Qualität der über den RadioAdMaker erstellten Werbespots erreicht nicht die Qualität von Werbespots, die von menschlichen Sprechern aufgenommen werden.
  2. Jede Ausstrahlung eines Werbespots setzt die Erteilung eines Sendeauftrags durch den Auftraggeber über den RadioAdMaker und die Bezahlung voraus. Dieser Sendeauftrag wird erst verbindlich, wenn er von ANTENNE VORARLBERG in Textform bestätigt wurde.
  3. Es werden ausschließlich Buchungen über den RadioAdMaker von Einzelunternehmen oder Einzelpersonen angenommen, die in der Bundesrepublik Deutschland sitzen bzw. gemeldet sind. Eine Buchung durch oder über Mittler wie Werbeagenturen ist unzulässig. Werbesendungen von mehr als einem Werbungstreibenden innerhalb eines Sendeauftrags (Verbundwerbung) sind bei Buchungen über RadioAdMaker nicht möglich.
  4. ANTENNE VORARLBERG ist berechtigt, auch nach Annahme des Auftrags die Ausspielung einzelner Werbespots nach billigem Ermessen abzulehnen, wenn deren Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt, vom deutschen Werberat in einem Beschwerdeverfahren beanstandet wurde, oder die Ausstrahlung aus inhaltlichen, programmgestalterischen Gründen für ANTENNE VORARLBERG unzumutbar ist. ANTENNE VORARLBERG wird eine solche Ablehnung dem Auftraggeber möglichst rasch mitteilen und den Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Buchung per Überweisung auf ein vom Auftraggeber zu benennenden Kontos zurückerstatten, sofern der Werbespot noch nicht ausgespielt wurde und kein Fall von Ziffer 5 vorliegt. Bei anteiliger Ausspielung erfolgt die Erstattung nur anteilig soweit die Ausspielung unterbleibt.
  5. Der Auftraggeber trägt allein die Verantwortung für den Inhalt und die rechtliche Zulässigkeit der von ihm eingegebenen und aus Vorschlägen der KI ausgewählten Texte der Werbespots. Der Auftraggeber stellt ANTENNE VORARLBERG von allen diesbezüglichen Ansprüchen Dritter, insbesondere von Ansprüchen wettbewerbsrechtlicher, urheberrechtlicher und persönlichkeitsrechtlicher Art, frei. Der Auftraggeber verwendet keine personenbezogenen Daten ohne die schriftliche Zustimmung der betroffenen Personen.
  6. Für die Erstellung der Spots ist es notwendig, dass ANTENNE VORARLBERG die vom Auftraggeber eingegebenen Texte an die OpenAI, L.L.C.  und die Microsoft Corporation (beide USA) weitergibt. Diese verarbeiten die Texte nach Maßgabe ihrer Nutzungsbedingungen (https://openai.com/policies/terms-of-use und https://azure.microsoft.com/en-us/support/legal/. Der Auftraggeber stimmt dieser Weitergabe und Verarbeitung zu.
  7. ANTENNE VORARLBERG übernimmt keine Gewähr für die Ausspielung des Werbespots zu bestimmten Zeiten. Die Ausspielung erfolgt als Pre-Stream Spot gem. der vom Auftraggeber gewählten Planungskriterien (individ. Channel- und Targeting-Auswahl) gemäß der Basis-Planung im Buchungsprogramm Adswizz.
  8. Reklamationen wegen offensichtlicher Mängel bei der Ausspielung einer Werbespots müssen innerhalb einer Woche bei ANTENNE VORARLBERG in Textform eingehen. Bei berechtigten Reklamationen ist ANTENNE VORARLBERG zur einmaligen kostenfreien Ausspielung des Werbespots in technisch einwandfreier Form verpflichtet. Ist diese erneute Ausspielung ebenfalls fehlerhaft, kann der Auftraggeber die vereinbarte Vergütung mindern oder vom Vertrag zurücktreten.
  9. Der Auftraggeber kann einen Werbeauftrag jederzeit bis zu 72 Stunden vor dessen Ausspielung kündigen. Ein Storno ist nach Kampagnenstart nicht mehr möglich.
  10. Die Vergütung eines Sendeauftrags erfolgt auf der Grundlage der bei Annahme des Sendeauftrags gültigen Preisliste. Aufträge sind nur gegen Vorkasse gemäß der auf dem RadioAdMaker ausgewiesenen Zahlungsoptionen möglich. Die Beträge sind inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer ausgewiesen und vom Auftraggeber ohne Abzüge zu bezahlen. Erst nach Eingang der Rechnungssumme ist eine Ausspielung möglich.
  11. Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist München. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.